Rosa Luxemburg

"Den Kapitalismus aus der Welt zu schaffen, ist heute überhaupt die einzige Rettung für den Bestand der Menschheit."
Rosa Luxemburg





Newsletter
Abonnieren Sie unsere
kostenlosen Einladungen
hier eMail eintragen:

Rosa-Luxemburg-Club linker Niederrhein
"Die kleine, gebrechliche Rosa war die Verkörperung beispielsloser Energie. Wenn sie unter einer Überanstrengung zusammenzubrechen drohte, so erholte sie sich bei einer noch größeren Leistung. Bei Arbeit und Kampf wuchsen ihr Flügel."
Clara Zetkin über Rosa Luxemburg

Der Rosa-Luxemburg-Club linker Niederrhein versteht sich als ein Ort, an dem linke Theorie diskutiert und studiert werden kann. Genau das möchten wir in unserer Region anbieten.

Veranstaltungen:

"Ein Leben am Rand des
Existenzminimums ist
zumutbar"
Eine Lesung aus deutschen
Abschiebebescheiden.


Aus Afghanistan kommen sie und fliehen vor den Folgen des seit Jahrzehnten wütenden Krieges. Sie kommen aus Nigeria, wo sie einer Hölle von Korruption, Bandenkriminalität, Bürgerkrieg und Terrorismus entflohen sind, aus Eritrea und Syrien, aus Pakistan und Ghana, aus Mauretanien und vielen anderen Staaten. Länder, in denen Unrecht, Not, Armut und ein offener oder ein verdeckter Krieg herrscht. Sie kommen aus zerbombten Städten und dem Moloch der Slums, sie sind
aus Gefängnissen und Bordellen geflohen, sie haben ihre Brüder und Schwestern, ihre Väter und Mütter sterben sehen. Und sie richten ihre Hoffnungen auf Europa.
Deutsche Ämter und Gerichte aber beurteilen die Lage auf ihre Weise. Kalt und unbarmherzig verweigern sie Asyl und Duldung.

Wir lesen ihre Begründungen vor, und lesen aus den Lebensberichten der doppelten Opfer. Eine literarische Lesung papiergewordene Ignoranz und Menschenverachtung. Nicht ohne Zorn vorgetragen.
"Die zwangsweise Rekrutierung als Talibankämpfer ist zuzugeben. Dies allein ist jedoch kein flüchtlingsrelevantes Merkmal"

Mit Simone Barrientos und Leander Sukov
Simone Barrientos ist Verlegerin (Kulturmaschinen Verlag), Studio-Sprecherin und Rezitatorin.
Leander Sukov ist Schriftsteller und tritt seit Jahren mit Bühnenlesungen eigener und fremder Texte auf.

Am Dienstag, 14. Februar 2017 um 19 Uhr in der Fabrik Heeder, grosser Saal, Virchowstr. 130 in Krefeld (zu Fuß 3 Minuten vom HBF).

Eine Veranstalung der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW in Kooperation mit dem RLC linker Niederrhein.
Geschichtsseminar

Wir haben im ganz kleinen Kreis mit einem regelmäßigen Geschichts- seminar begonnen.

Thema beim nächsten Geschichtsseminarabend ist Berta von Suttner, ihr Leben und ihr Werk

Unser nächstes Geschichtsseminar findet statt am Dienstag, 21. März um 19.30 Uhr im Linke-Büro, Alte Linner Strasse 85, Krefeld.

Wir würden uns über viele Interessierte freuen.
Lernen, lernen, lernen

Presserechtlich verantwortlich:  Herbert Steeg, Trift 101, 47809 Krefeld
Letzte Bearbeitung:  15.10.2016

Entsprechend der herrschenden Rechtsprechung distanzieren wir uns von den Inhalten aller durch uns gelinkten Seiten. Wir machen uns den Inhalt nicht zueigen und haben keinen Einfluß auf ihn. Der Inhalt der wiedergegebenen Informationen beruht auf Informationen Dritter. Wir übernehmen für den Inhalt keine Garantie auf Richtigkeit. Die Veröffentlichung erfolgt aus dokumentarischen Gründen.


Kontaktadresse

rlc-linker-niederrhein@web.de

Grundbegriffe

In der Vergangenheit diskutierten Einige in Krefeld in einem Zirkel marxistische Grundbegriffe. Hier die Materialien dazu:
Arbeit
Ausbeutung
Bedürfnisse
Demokratie
Ethik + Moral
Eigentum
Freiheit
Geld
Hand- und Kopfarbeit
Kredit
Religion
Revolution
Solidarität
Ware